PICARD Lederwaren Shop | Kunstlederherstellung
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Kunstlederherstellung

Herstellung von

Herstellung von

Kunstleder

Kunstleder Herstellung

Die Kunstleder Herstellung beinhaltet keine tierischen Rohstoffe, weshalb sie von vielen Leuten als umweltfreundlicher angesehen und bevorzugt gekauft wird. Grundsätzlich ist das Kunstleder ein Sammelbegriff für Materialien, die echtem Leder sehr ähnlich sehen, jedoch aus Kunststoffen hergestellt werden. In der Regel gibt es immer ein Grundträger, wie zum Beispiel ein Gewebe. Dieses Gewebe wird dann mit einer Polyurethan Beschichtung oder einer ähnlichen Kunststoffschicht überzogen. Das Gewebe enthält auch Weichmacher, der für eine angenehme Haptik des Materials sorgt. Kunstleder wird in sehr vielen verschiedenen Bereichen angewendet. Es gibt Klamotten, Schuhe, Polstermöbel, Autoausstattungen, Sportartikel, Taschen und vieles mehr aus Kunstleder. Früher wurde bei der Kunstleder Herstellung eher PVC anstatt Polyurethan verwendet für die Beschichtung. Der Kunststoff Polyurethan hat den Vorteil, dass er weicher ist als die PVC-Alternative, wodurch ein höherer Tragekomfort garantiert werden kann. Kunstleder hat im Vergleich zu echtem Leder einige Vorteile.

Das Lederimitat ist in der Regel deutlich günstiger als Produkte aus echtem Leder. Darüber hinaus ist die Pflege und Reinigung deutlich einfacher. Klamotten aus Kunstleder können beispielsweise einfach in der Waschmaschine gewaschen werden. Für Lederwaren ist das natürlich ein No-Go. Bei dem Herstellungsprozess gibt es ebenfalls große Vorteile bei dem Lederimitat. Für die Kunstleder Herstellung ist keine Verfügbarkeit von Tierhäuten auf dem Markt nötig. Darüber hinaus ist es viel einfacher die Materialien zu verarbeiten, da unter anderem auch der aufwendige Gerbungsprozess von Leder wegfällt. Trotz des niedrigeren Preises ist die Qualität von Lederimitaten auch sehr hoch. Das Kunstleder ist ein sehr robuster und langlebiger Stoff. Wichtig ist, dass das Material regelmäßig gepflegt wird, damit unter anderem die Weichmacher nicht beschädigt werden. Im schlimmsten Fall würde das Lederimitat aushärten und kaputtgehen im Laufe der Zeit. Natürlich gibt es auch ökologische Aspekte, weshalb viele Menschen das Kunstleder bevorzugen.

Wie funktioniert die Kunstleder Herstellung?

Die Kunstleder Herstellung ist schon einige Jahre alt und hat sich natürlich im Laufe der Zeit auch grundlegend verändert. Nicht nur die für die Herstellung benötigten Werkzeuge, sondern auch die für die Herstellung benötigten Materialien sind im Laufe der Zeit variiert. Im Jahr 1830 wurden die ersten Tücher aus einem Kunstleder hergestellt. Dies gilt als Startschuss für die Kunstleder Herstellung. Diese Tücher wurden als Leinen und Leinöl hergestellt und anschließend wurde eine Struktur, die Leder ähnelt, mit Walzen oder Stempeln in das Material eingeprägt. Im Laufe der Zeit wurde der Herstellungsprozess immer weiter optimiert, sodass das Kunstleder deutlich weicher und hochwertiger wurde. Dies hat mit der Zeit immer weitere Möglichkeiten eröffnet, sodass das Material sehr vielseitig eingesetzt werden kann. Heutzutage wird ein Textil mit einer Deckschicht aus Kunststoff überzogen. Gewebe werden oftmals mit einer PVC-Beschichtung überzogen, wobei in letzter Zeit eher Polyurethan für die Beschichtung verwendet wird.

Es gibt auch sehr nachhaltige Methoden, um Kunstleder herzustellen. Beispielsweise kann man auch mit Apfelabfällen Kunstleder herstellen. Bei der Kunstleder Produktion wird der ganze Apfel verwendet und pulverisiert. Als Nächstes wird ein Kunststoffersatz mit einem Lösungsmittel gemischt und anschließend zu dem Apfelpulver gegeben. Nach langem rühren und mischen entsteht ein kunststoffartiges Gemisch. Eine dünne Schicht wird auf die Baumwolle aufgetragen. Diese Schicht dient als Ersatz für das umweltschädliche PVC oder Polyurethan. Am Ende wird das nachhaltige Kunstleder noch ausgebacken, damit es seine robuste und langlebige Konsistenz erhält. Bei einer solchen Kunstleder Herstellung werden noch nur biologische Abfälle verwertet, sondern das Kunstleder ist auch biologisch abbaubar. Äpfel sind sehr regenfest und robust und diese Eigenschaften hat auch das Kunstleder aus den Äpfeln. Darüber hinaus ist die Optik auch kaum von echtem Leder zu unterscheiden. Die Idee kam einem Apfelverkäufer, der nach dem Verkauf seiner Ware immer noch viele Exemplare übrig hatte.

Ist die Kunstleder Herstellung nachhaltig?

Die Frage aus "Woraus besteht Kunstleder" lässt sich gleichzeitig mit der Frage "Ist Kunstleder nachhaltig" beantworten. Grundsätzlich werden bei der Kunstleder Herstellung viele verschiedene Materialien verwendet. In der Regel wird dabei ein Gewebe mit PVC oder Polyurethan überzogen, wobei der Kunststoff am Ende in Form von Plastikmüll oftmals im Meer landet. Es gibt aber noch Hoffnung auch Nachhaltigkeit, denn bei der Kunstleder Herstellung verzichten manche Anbieter komplett auf Kunststoff. Beispielsweise werden manche Lederimitate aus Apfelresten oder Kork hergestellt. Eine solche Produktion ist nicht nur sehr nachhaltig, sie bringt auch viele Vorteile mit sich. Die Produkte aus Apfelresten sind beispielsweise extrem robust, wasserdicht und von echtem Leder kaum zu unterscheiden. Auch die Kork-Lederimitate können sich sehen lassen, denn das Material ist deutlich stabiler und reißfester als herkömmliches Kunstleder. Darüber hinaus ist es auch möglich das nachhaltige Kunstleder mit biologischen Farben zu pigmentieren. Es ist also möglich sehr nachhaltige Lederimitate herzustellen.

Wenn ein Kunde seinen Händler des Vertrauens fragt, aus was besteht Lederimitat, dann wird er sicherlich überrascht sein, wenn der Händler ihm oder ihr die Antwort Kork gibt. Tatsächlich ist die Antwort gar nicht so verrückt, wie Du vielleicht im ersten Moment denken wirst, denn Kork eignet sich perfekt für die Kunstleder Herstellung. Kork wird in vielen nachhaltigen Produkten verwendet und das hat auch seine Gründe. Zum einen muss ein Baum nicht gefällt werden, damit man an den Kork kommt, denn dieser befindet sich in der Rinde. Darüber hinaus filtern ein Baum bis zu dreimal mehr CO₂, während er eine neue Rinde wachsen lässt. Im ersten Schritt der Herstellung wird die Korkrinde in heißem Wasser gekocht, um das Material zu reinigen und aufzuweichen. Anschließend werden die Rinden ausgestanzt und miteinander verklebt. Dünne Bahnen werden aus dem Produkt abgeschnitten und am Ende auf dem Gewebe angebracht.

Aus was besteht Kunstleder?

Viele Leute fragen sich "Kunstleder-welches Material ist das eigentlich?". Du erkennst das Material an seinen Kennzeichnungen, denn alle Produkte haben eine gewobene Textilschicht oder Raute als Symbol. Grundsätzlich gilt das Kunstleder nicht gleich Kunstleder ist, denn bei der Kunstleder Herstellung werden oftmals unterschiedliche Materialien verwendet. Von sehr nachhaltigen Materialien wie Kork oder Äpfeln bis zu weniger nachhaltigen Kunststoffen wie PVC oder Polyurethan. In der Regel werben die nachhaltigen Produkte mit ihren nachhaltigen Materialien, weshalb Du diese auf diese Art und Weise erkennen könntest. Alternativ kannst Du Dir einfach den Zettel mit den Inhaltsstoffen und Pflegehinweisen anschauen oder einfach den Händler fragen, wenn Du Dir unsicher sein solltest.

Was ist die Besonderheit bei der Kunstleder Herstellung?

Die Besonderheit bei der Kunstleder Herstellung ist, dass keine Tierhäute oder -felle verwendet werden und trotzdem sind die fertigen Produkte kaum zu unterscheiden von echtem Leder. Darüber hinaus ist die Produktion von Kunstleder deutlich einfacher, schneller und günstiger als die Produktion von echtem Leder. Das hat viele Gründe, da unter anderem der Gerbe Prozess wegfällt und keine tierischen Rohstoffe benötigt werden. Darüber hinaus ist es problemlos möglich die Lederimitate in großen Mengen herzustellen. Als Kunde ist es oftmals schwierig zu unterscheiden, ob es sich um echtes oder künstliches Leder handelt. Ist es Dir wichtig nachhaltige Produkte zu verwenden, dann solltest Du die Finger von herkömmlichen Kunstleder lassen. Natürlich werden dafür keine tierischen Rohstoffe verwendet, aber dennoch ist der darin enthaltene Kunststoff schädlich für die Natur. Aus diesem Grund solltest Du zu nachhaltigen Alternativen greifen, die auch viele Vorteile mit sich bringen.